Hochschulpreisträger Christian Koch

Schon seit vielen Jahren fördert die Stiftung Bekennen und Versöhnen (SBV) den theologischen Nachwuchs. Dies tut sie etwa, indem sie gemeinsam mit dem Evangelischen Bund (EB) Hochschulpreise zur Förderung von jungen Theologinnen und Theologen im Bereich der Ökumene und Konfessionskunde ermöglicht. Die SBV hofft auf diese Weise mehr Menschen für dieses spannende Feld zu gewinnen und vielleicht zu einer weitergehenden Vertiefung in diesem Bereich zu motivieren. Es lohnt sich daher, einmal zu fragen: Was wird eigentlich aus den Preisträgerinnen und Preisträgern? Im Folgenden wollen wir dazu das ‚Fallbeispiel‘ des Preisträgers Christian Koch vorstellen.

Von Beginn seines Studiums an interessiert sich Herr Koch für das Thema der Ökumene. Er absolvierte ein ökumenisches Studienjahr in Rom und befasste sich intensiv mit den Traditionen der Orthodoxen Kirchen des Ostens. Auf die Möglichkeit zur Förderung durch die SBV und den EB wurde er im Anschluss an eine Hausarbeit aufmerksam, welche er im Fach Systematische Theologie über das Thema der Marxismusrezeption bei dem katholischen Theologen Johann Baptist Metz verfasste. Für diese Arbeit wurde Herr Koch mit den Hochschulpreis des EB Rheinland 2017 ausgezeichnet (mehr dazu hier). Die Verleihung des Preises förderte in ihm das Interesse, seine bisherigen Erkenntnisse über die Vielgestaltigkeit der christlichen Kirchenfamilien weiter auf dem Feld der akademischen Bildung zu vertiefen.

Aus Sicht der SBV ist daher besonders erfreulich, dass Herr Koch auch nach Abschluss seines Studiums dem Themenfeld der Ökumene treu geblieben ist. So führte ihn sein Weg in jüngerer Zeit an die Kirchliche Hochschule in Wuppertal, wo er als Assistent im Fachbereich Kirchengeschichte tätig ist. Im Rahmen seines Promotionsprojekts setzt er sich nun mit der sog. Oxford-Bewegung auseinander und erweitert seinen ökumenischen Horizont damit noch um den Bereich des Anglikanismus. Christian Koch stellt dabei auch ein Musterbeispiel für gelungene Nachwuchsgewinnung dar. 2019 konnte er als stellvertretender Vorsitzender des EB Rheinland gewonnen werden und ist inzwischen selbst mitverantwortlich für die Vergabe des Hochschulpreises. Die SBV und der EB freuen sich, auch in Zukunft mehr von Herrn Koch zu hören, und hoffen auch weiterhin so fruchtbringend auf die akademische und kirchliche Laufbahn junger Menschen einwirken zu können.